Dienstag, 8. Oktober 2013

Welche Dinge in Kanada anders als in Deutschland sind - Mia

Ich dachte mir, ich schreibe hier mal auf, was mir so aufgefallen ist, was hier in Kanada anders ist.

- Alles ist ein bisschen süßer hier. Die Lasagne schmeckt irgendwie süßer genauso wie die Tomatensoße. Ich glaube, da wird Zucker reingetan.
- Man isst hier eigentlich immer Nachtisch. Deswegen neige ich auch dazu immer etwas Süßes zu wollen, nachdem ich gegessen habe.

- Jeden Morgen vor der ersten Stunde wird die kanadische Nationalhyme gespielt. Manchmal nehmen sie auch eine lustige Version.

- Nach der Nationalhyme gibt es immer eine Durchsage mit den Dingen, die für den Tag oder die Woche in der Schule anstehen. Insgesammt werden hier echt gerne Durchsagen gemacht! Mindestens 3 am Tag würde ich mal sagen.

- Pro Semester gibt es nur 4 Fächer, die man täglich hat. Und zwar drei Fächer einstündig (60min) und ein Fach zweistündig, wobei zwischen dem zweistündigen Fach immer eine 60minütige Mittagspause ist.

- Es gibt auch Fächer wie Yoga, Child Studies, Ozean, Food Science, Dance etc. Ich kenne auch nicht alle.

- Nova Scotia ist extrem sicher. Häuser werden nicht immer abgeschlossen, wenn man nicht da ist. Bei meiner Familie schon, aber bei Freunden von mir z.B. nicht. Wenn man Zuhause ist, kann man die Tür einfach von außen öffnen.

- Schlafzimmer haben immer einen kleinen "begehbaren Kleiderschrank". Meiner ist ziemlich groß, sodass ich richtig reingehen kann.

- Es gibt immer ein Außenlicht, dass abends an ist, weil es ja keine Straßenlaternen außerhalb der Stadt gibt.

- Die Schule macht viel mehr für ihre Schüler und die Schüler machen mehr für ihre Schule. Schüler organieren Schulaktivitäten. Wir haben z.B. einmal in der Woche "BBQ" und Popcorn.

- Es gibt Schulteams in verschiedenen Sportarten. Die haben dann manchmal um 6h Training!

- Nicht Fußball sondern Ice Hockey ist der Nationalsport Kanadas. Lacross ist der zweite Nationalsport aber kein Mensch spielt es hier.

- Kanadier benutzen grundsätzlich kein Messer, sondern essen alles nur mit der Gabel. Wenn ich dann mein Messer hole, weil ich ohne nicht essen kann, lachen sie nur.

- Das Französch in Kanada ist anders. Wenn man es das erste Mal hört ist das so komisch. Meine Freundin aus Belgien meinte es wäre Englisch mit französchem Akzent. Das stimmt natürlich nicht. :D
Außerdem leben in Nova Scotia viele Arcadier. Das sind die, die französche Wurzeln haben. Meine Gasteltern sind Arcadier und wenn sie dieses "Französch" sprechen versteht man absolut nichts. Sie sprechen aber eigentlich nur Englisch.

- Kanadische Schule ist leichter. In Mathe nehmen wir gerade Themen durch, die im deutschen Gymnasium bei G8 schon in der 8. und 9. Klasse unterrichtet wurden.

- Ohne Auto kommt man niergendwo hin, weil es gar keine Busse oder Bahnen gibt. Deshalb bin ich ständig auf eine Fahrgelegenheiten angewiesen.

- Auto kann man hier schon mit 16 Jahren und ohne Erwachsene fahren! Internationals können hier ihren Führerschein machen, denn das ist so viel günstiger als in Deutschland.

- Es gibt viele Internationals, zumindest an meiner Schule. Wir haben über 40 Exchange Students.

- Kanadier sind stolz auf ihr Land!

- Haha in unserem Matheunterricht werden die gleichen Taschenrechner benutzt, wie sie jeder Schüler an meiner Schule in Deutschland hat.

- Es gibt die tollen gelben Schulbusse, die dich morgens immer zur Schule abholen und nach der Schule wieder nach Hause bringen. Es ist immer derselbe Fahrer. Verpasst du den Bus, hast du Pech gehabt, denn es gibt keinen Ersatz.

- In der Schule kannst du sowohl Fächer in Englisch als auch in Französisch belgegen.

- Obwohl Französisch die zweite Amtssprache ist, können nicht alle Kanadier Französisch sprechen. Jeder hat zwar ein paar Kurse in der Schule belegt, aber mit "Cour French" kannst du nicht viel anfangen. Der anspruchsvolle Französischkurs ist "French Immersion", in dem ich bin.

- Eigentlich hat hier jeder ein iPhone und auch alle Eltern und Großeltern.

- Einmal im Monat findet ein Tanzabend statt. Die sind echt cool und es macht echt Spaß!

- Leute lieben hier Ahornsirup, genau wie man es erwartet. 

- Erdnussbutter wird auch gerne mal einfach in einer Schüssel im Kühlschrank kalt gestellt und dann als Süßigkeit in Stücke geschnitten und auf den Tisch gestellt.

- Kanadier kochen mit mehr Kalorien. 

- Jeder hat Haustiere! Immer gibt es Katzen und Hunde. Das werde ich, glaube ich, in Deutschland vermissen.

- Am Wochenende gibt es nicht einfach einen Toast. Da muss schon ein bisschen mehr auf den Teller. Also Eier und Bacon isst man hier gerne. Und in Nova Scotia French Toast. Heißt jetzt aber nicht, dass die das jedes Wochenende alles machen.

- Tim Hortons ist der kanadische Starbucks, aber natürlich sooo viel besser ;) Jeder liebt es dort abzuhängen.    Wenn ihr allerdings Kaffeliebhaber seid, dann erwartet nicht so viel, weil einfach alles super süß ist!

Vllt werde ich das hier noch mal aktualisieren.

Bis dann :)

Kommentare:

  1. Das die Türen nicht abgeschlossen werden, würde Katha glaube ich sehr helfen :D

    AntwortenLöschen
  2. Der Auslandblog ist klasse!! Und vorallem erfahre ich viel über Kanada. Ich gehe nach den Sommer nach Prince Edward Island, gleich neben Nova Scotia!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr zu hören! Ganz viel Spaß dir! :) Von Prince Edward Island habe ich übrigens schon öfter gehört ;)

      Löschen